Ausgleich und Ersatz

Für Ausgleichs- und Ersatzmaßnahmen bieten wir Ihnen 5 standörtlich angepasste artenreiche Wiesenmischungen aus zertifiziertem Regiosaatgut (RegioZert®) an.

Spätestens ab dem Jahr 2020 schreibt das Bundesnaturschutzgesetz in der freien Landschaft bzw. der freien Natur mindestens die Verwendung von Regiosaatgut vor. Trotz dem landwirtschaftliche Flächen von dieser Vorschrift ausgenommen sind, lohnt es sich für die lokale Flora und Fauna, wenn auch hier heimische Wildpflanzen aus der Region zum Einsatz kommen.
Heimische Wildpflanzen aus der Region sind besser an die lokalen Wuchsbedingungen wie Klima und Boden angepasst als gebietsfremde Arten und gedeihen so besser und sicherer. Die lokale Insekten- und Tierwelt hat sich ebenfalls in vielfältiger Weise an die Eigenheiten der heimischen Wildpflanzen angepasst.

Dass Regiosaatgut-Mischungen ortsfremden Ansaatmischungen auch tatsächlich überlegen sind, haben kürzlich zwei wissenschaftliche Studien belegt. Regionale Arten zeigten dabei eine kräftigeres Wachstum und mehr Blütenbildung als ortsfremde Genotypen. Einen Artikel mit mehr Informationen über diese Studien finden Sie auf der >> Webseite der Bayerischen Akademie für Naturschutz und Landschaftspflege.

Folgende Typen unserer zertifizierten Regiosaatgutmischungen stehen standardmäßig zur Verfügung:

 zertifizierte Regiomischungen (artenreiche Wiesen)
Grundmischung für Standorte ohne extreme Ausprägung
mager sauer
für trockene Mager-Standorte, mäßig bis stark sauer
mager basisch
für trockene Mager-Standorte, alkalisch, Kalk
Feuchtwiese für feuchte bis nasse Standorte
Ufermischung zur Entwicklung einer hochstaudenreiche Feuchtwiese im Uferbereich

 

→ Nähere Informationen zu unseren zertifizierten Regiosaatgut-Mischungen erhalten Sie auf der Webseite der Firma Saaten Zeller

Die Grundmischung für Standorte ohne extreme Ausprägung können Sie bereits jetzt → hier im wildackershop erwerben